Page:United States Statutes at Large Volume 45 Part 2.djvu/1046

From Wikisource
Jump to navigation Jump to search
This page needs to be proofread.


2722 PARCEL POST CONVENTION-GERMANY. June 2. '5, 1928. AUiUSt 4, 1928. arrangement has been made, the internal legislation, regulations, and rulings of the United States of America and Germany, accord- ing to the country involved, shall govern bYFunru~~ =~~nn: 2. T~e Postmaster Ge~eral of the Uruted States of Amenca and the Deutsche Reichspostminister shall have authority jointly to make from time to time by cor- respondence such changes and modifications and further regula- tions of order and detail as may become necessary to facilitate the operation of th(l services con- templated by this Convention as well as to arrange for the exchange of insured parcels or those subject to collect-on -delivery charges, should both countries at any time desire either or both of these serv- ices. Mutual communlca- 3. The Administrations shall tion oC postal laws, etc. • tetohthf Duration oC Conven- tion. EtJective date, abro- pting Cormer. Vol. 31, p. 1830. DuratIon. commuruca eac0errom time to time the provisions of their laws or regulations applica- ble to the conveyance of parcels by Parcel Post. XXVI Duration oj Oon1Jt,ntion 1. This Convention substitutes and abrogates that signed at Washington on the twenty-sixth day of August, one thousand eight hundred and ninety-nine, and shall take effect and opera- tions thereunder shall begin on a date to be mutually settled be- tween the Administrations of the two countries. 2. It shall remain in force until one of the two contracting Ad- ministrations has given notice to the other, six months in advance, of its intention to terminate it. 1m ubrigen, wenn eine andere Vereinbarung nicht getroffen wor- den ist, gelten je nach dem be- teiligten Lande die inneren Ge- setze, Verordnungen und Vor- schriften des Deutschen Reichs oder der Vereinigten Staaten von Amerika. 2. Der Deutsche Reichspost- minister un,d der Generalpost- meister der Vereinigten Staaten von Amerika haben das Recht, gemeinschaftlich solche Ande- run~en und weitere Ausfiihrungs~ bestlmmungen im Wege des Schriftwechsels zu treffen, die zur Erleichterung und Verbesserung des durch dieses AbkommeJi gere- gelten Dienstes mit der Zeit sich als notwendig erweisen und den Austausch von Wert- und Nach- nahmepaketen zu vereinbaren, sobald die Einfiihrung dieser Dienstzweige im gegenseitigen Verkehr von beiden Landern ge- wilnscht wird. 3. Die Verwaltungen der ver- tragschlieBenden Lander werden einander die auf die Beforderung von Postpaketen bezuglichen Ge- setze, Verordnungen oder Vor- sehriften von Zeit zu Zeit mitteilen. ARTIKEL XXVI Inkrajttreten und Dauer des Abkommens 1. Dieses Abkommen, wodurch das in Washington am sechs- undzwanzigsten August eintau- sendachthundertneunundneunzig unterzeichnete ttbereinkommen erset2't und aufgehoben wird, solI an einem von den Ver- waltungen der beiden vertrag- schlie.Benden Lander gemein- schaftlich festzusetzenden Tage in Kraft treten und von diesem Tage an ausgefuhrt werden. 2. Das Abkommen gilt so lange, bis eine der beiden Verwaltungen der vertragschlie.Benden Lander der anderen mitteilt, daB das Abkommen nach Ablauf einer Ki1ndigun~frist von sechs Mona- ten au13er Kraft treten solI.